Dialoge vorlesen – eine Kunst für sich: Pettersson-und-Findus-Bücher von Sven Nordquist

Ein weihnachtliches Vorlesebuch ist bei uns im Moment „Pettersson kriegt Weihnachtsbesuch“ von Sven Nordquist. Die Reihe der Pettersson-und-Findus-Bücher ist sehr bekannt und beliebt. Mich überzeugen die Geschichten aber nicht so wirklich. Beim Vorlesen des Bandes „Aufruhr im Gemüsebeet“, den wir immer mal wieder zur Hand nehmen, sind mir zwei Probleme aufgefallen, die mein Unbehagen in Worte fassen.

Die Geschichten von Pettersson und Findus enthalten oft recht viele  und anspruchsvolle Dialoge mit mehreren Rednern, was ich irgendwie anstrengend finde. Ich bin keine besonders expressive Vorleserin, die gut Stimmen nachahmen kann. Ich bemühe mich zwar, den Figuren verschiedene Tonarten zu geben, was mal mehr, mal weniger gut gelingt. Je nach Tagesform werden die Dialoge dann halbwegs lebendig oder ziemlich farblos. Mein Sohn hat sich noch nicht darüber beschwert, aber mich wurmt es so, dass ich Texte mit weniger wörtlicher Rede bevorzuge.

Nun könnte man natürlich auf Hörbuch-Versionen zurückgreifen, die es zu den Pettersson-und-Findus-Geschichten auch gibt. Aber dann fehlen die Illustrationen, die den eigentlichen Reiz der Bücher ausmachen. Ich glaube, ich möchte meinem Kind nicht beibringen, ein Buch anzuschauen und dabei einem Hörbuch zu lauschen.Das erscheint mir als eine absolut künstliche Situation.

Die vielen Dialoge erschweren nicht nur das Vorlesen, sondern auch das Nacherzählen. In unserem Alltag kommen häufig kleine Geschichten vor, die bei sich steigernden Trotzanfällen Ablenkung bieten oder Langeweile vertreiben und Wartezeiten verkürzen. Oft erzähle ich dann Bücher nach, aus denen wir vorgelesen haben. Wenn eine Geschichte aus vielen Dialogen besteht, wird das Nacherzählen aber ganz schön schwierig. Dabei ist mein Sohn dann eindeutig im Vorteil, denn er kann sich einzelne Stellen so gut merken, dass er sie auswendig wiedergeben kann. Er rezitiert die Dialoge und ich staune über die Merkfähigkeit dreijähriger Sprachlernkünstler.

Sven Nordquist: Aufruhr im Gemüsebeet. Oetinger 1991. ab 4 Jahren. 12,00 Euro.

Sven Nordquist: Pettersson kriegt Weihnachtsbesuch. Oetinger 1989. ab 4 Jahren. 12,00 Euro.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s