Wieder da …

Seit Ostern war es ruhig im Blog, nun geht es weiter … Heute zuerst mit einem Ausstellungs- und Katalogtipp: Im Frankfurter Goethehaus wird vom 24. April bis 15. Juli 2012 die Ausstellung „Hänsel und Gretel im Bilderwald. Illustrationen romantischer Märchen aus 200 Jahren“ gezeigt. In einem früheren Blogbeitrag  hatte ich schon einmal thematisiert, dass die Bebilderung spannende Einblicke in die Rezeption und die Sichtweise auf Märchen gibt. Die Ausstellung macht dieses sicher auch noch einmal deutlich.

Advertisements

  1. Bin beim Rumschauen, was es sonst noch so zu Märchen auf WordPress gibt, über diesen Post gestolpert und wollte mich herzlich für diesen Tipp bedanken. Da werde ich auf jeden Fall versuchen vorbeizuschauen, denn ich kann nur zustimmen. Es ist wahnsinnig spannend, wie unterschiedlich gerade die Grimmschen Märchen, die als Text ja recht stabil erzählt werden, in unterschiedlichen Zeiten und von unterschiedlichen Künstlern illustriert werden. Also wirklich vielen Dank.

    • Den Tipp gebe ich gerne weiter. Und so bin ich nun auch auf deinen Blog gestoßen, der mir sehr gut gefällt und den ich nun auf jeden Fall verfolgen werde. Ich hoffe, ich schaffe es zur Ausstellung. Falls nicht, frage ich mal bei dir nach einem Bericht, o.k.?

      • Bei mir ist es auch eher ein Hoffen, denn ich bin gerade in der letzten Stressphase meiner Doktorarbeit. Und hatte sonst schon nur auf den Katalog spekuliert. Aber vielleicht schafft es ja eine von uns.

        Und ich freue mich, dass dir mein Blog gefällt. Herzlichen willkommen als meine allererste ‚Folgerin‘. 😀

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s