Die leisen Töne: „Simon und die Heilige Nacht“ von Eve Tharlet

Wie versprochen stelle ich hsimon heilige nachteute ein zweites Weihnachtsbuch vor, das für mich in vielen Aspekten ein komplettes Gegenteil zu „Babar und der Weihnachtsmann“ darstellt. „Simon und die Heilige Nacht“ habe ich bei uns im Kindergarten entdeckt und es interessierte mich, weil ich christlich erzogen wurde und für mich die biblische Geschichte zu Weihnachten dazu gehört, wie der Christbaum und die Geschenke.

Das Bilderbuch erzählt aus der Perspektive eines Hirtenjungen die Begegnung mit Joseph und Maria und dem neugeborenen Jesus. Die Geschichte ist dabei wunderbar auf das Wesentliche reduziert. Sie wird von den Gedanken und Gefühlen des kleinen Simon eingerahmt  und bietet somit eine wunderbare Möglichkeit der Identifikation für Kinder.

Die Stimmung der Bilder gefällt mir gut, die Farben sind sehr angenehm und der Bildaufbau ist abwechslungsreich. Leider sind die Menschen viel zu niedlich gezeichnet. Diese kleinen Knopfaugen (bei Mensch und Tier) und Stupsnasen, die gedrungenen Körper – alle Figuren sehen irgendwie gleich aus. Diese Reduktion und Verniedlichung der Figuren nervt beim näheren Betrachten sehr und das finde ich schade. Verniedlichungen und Verkitschungen gibt es an Weihnachten ja schließlich genug und überall.

Eve Tharlet: Simon und die Heilige Nacht. Verlag Neugebauer Press 1991. ab 3 Jahren. Nur noch antiquarisch erhältlich.

P.S.: Das Buch eignet sich übrigens hervorragend für ein Bilderbuchkino. Einfach die Bilder einscannen, mit einem Beamer an die Wand werfen und den Text vorlesen. Eine wunderbare Adventsbeschäftigung. Auf einer Uni-Weihnachtsfeier mit KollegInnen-Kindern habe ich das auch schon mit „Der kleine Weihnachtsmann“ von Anu Stohner gemacht und es hat sehr gut funktioniert.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s